Nach vielen, vielen Zuchtjahren  hat nun die Französische Bulldogge meine Liebe zu dieser Rasse entfacht.

So gehen wir jetzt Pfote an Pfote gemeinsam durchs Leben.

Mein Zuchtziel: Verpaarung ausschließlich gesunder, wesensstarker Hunde, die freiatmend sind.

Ich züchte nach den strengen Bestimmungen des Österreichischen Französischen BulldoggenClubs (ÖCFB )

Hier finden Sie auch sämtliche Zuchtbestimmungen, Rassestandard, Fehler,  Informationen über die Rasse und vieles mehr).

Mein Leitgedanke den ich bei den Goldens über sehr lange Zeit ausgelebt habe besteht heute ebenso für die Französische Bulldogge. Ich habe und züchte weiter hin übers Herz, dies sagt mehr aus als 1000 wunderschöne Worte.

Die Welpen werden für die Abgabe bestens vorbereitet, (Konfrontation mit diversen Alltagsgeräuschen, Geräusche- CD, Welpenbesuche, kleine Autofahrten und vieles mehr).


 


 

Am 11.01 2021 kam Bruna's Sohn  "Amor vom Rosthorn" zur Welt.

Bruna genießt ihre Mutterfreuden und Amor hat die ganze Milchbar für sich allein.

 

Bruna mit Freundin Lilly und Golden Retriever Rüden Lord beim Faulenzen


 

Amor


 

 


 

 


 

Ach bin ich müde....


 

Ich bin so richtig faul


 


 

Bruna Brisett vom Pöllauberg

Besitzerin: Frau Johanna Fritthum

 

 

BESCHREIBUNG:

Geb. : 27.11.2016

Bruna ist eine sehr anschmiegsame fröhliche Hündin, die sehr die Nähe des Menschen liebt und genießt.

 


GESUNDHEIT :

Gesundheit Patella 0,

Wirbelsäulenröntgen ok,

Belastungstest problemlos bestanden.

Formwert Vorzüglich

 

PEDIGREE

 

 


 

 

Ravi v.h. Bullenparadijs

JG-Ch, A-CH, Grand-CH, Clubsieger (JCH Lux. ViceJWW. Kingfriend,

Austrian Show Winner 2019

 

Ich als Züchterin bin sehr stolz so einen gesunden und äußerst schönen Deckrüden

für meine Hündin bekommen zu haben

 


 

Die Pflege

Die Bulldogge ist von Natur aus ein robuster, gesunder Hund.

Der Bully hat ein kurzes, glattes Fell.

Es wächst keine Unterwolle, daher findet man im Wohnbereich wenig Haare .

Zur Fellpflege eignet sich besonders ein Nobbenhandschuh.Tägliches Bürsten ist nicht notwendig, außer zu den bestimmten Zeiten des Fellwechsels wie Frühjahr und Herbst.

 

Die Gesichtshautfalten des Bullies

Regelmäßige Kontrolle der G- Hautfalten, denn hier können sich Schmutz, Parasiten ansammeln, dies wiederum kann zu Entzündungen führen. Die Falten werden wenn nötig mit Feuchttüchern sanft gereinigt, bitte nicht reiben und unbedingt trocken tupfen.

 

Die Ohrenpflege

So entzückend die fledermausartigen Ohren auch sind, so sollten diese mindestens einmal die Woche inspiziert werden. Im Ohr ist es feuchtwarm, dies wiederum stellt einen guten Nährboden für Milben, Bakterienoder Pilze da.

Für den Außenbereich des Ohres genügt es ihn mit einem Feuchttuch zu reinigen.

Für den Innenbereich gibt es spezielle Ohrreiniger.

 

Die Augenpflege

Die niedlichen Kulleraugen der Frenchies darf man bitte auch nicht vergessen. Schmutz um das Auge herum entfernt man mit einem weichen Tuch. Ständige Zugluft schadet der Bulldogge ebenso, weil sie von natur aus zu Bindehautentzündung neigt.

 

Die Krallenpflege

Die Krallen sollten niemals zu lange werden, dies kann beim Herumtollen zu Verletzungen (Krallenabriss) führen. Weiters können zu lange Krallen sogar zu einer Fehlstellung der Fußknochen und Bänder führen.

 

Krallentest

 Wenn die Bulldogge steht und man ein Blatt Papier unter die Pfote schieben kann, sind die Krallen nicht zu lang. Stößt man hingegen gegen die Krallen, müssen sie geschnitten werden.

 

Bewegung

Achtung, die Bullies sind sehr kälteempfindlich, bei strengen Wintern bitte nur kurze Spaziergänge unternehmen. Sie sollten unbedingt ein wärmendes Mäntelchen an haben. Genauso muss man im Sommer darauf achten, die Bulldoggen nicht bei zu enormer Hitze auszuführen, da diese ebenfalls hitzeempfindlich sind. Auch hier gibt es im Fachhandel spezielle Kühlmäntel zu kaufen, welche man der Bulldogge unbedingt anziehen  sollte.

 

Bewegung Welpen

Natürlich müssen diese regelmäßig raus, hier gibt es einen moderaten Richtwert, 5min spielen pro Tag pro Lebensmonat.

 

Bewegung - ausgewachsene Bulldogge

 

Man sollte sie wenn möglich drei mal am Tag ausführen, wobei eine Runde länger ausfallen sollte, wir sprechen von insgesamt 1h Bewegung. Spaziergänge im Sommer zur Mittagshitze unbedingt vermeiden.

 

Fütterung der Französischen Bulldogge

Ich persönlich füttere gern die Futter - Marke "Royal Canin", denn die Kroketten sind auf die Besonderheiten dieser Rasse zugeschnitten. Bulldoggen haben von Natur aus eine kurze flache Nase und ihr Oberkiefer ist größer als ihr Unterkiefer. Demgemäß sind die Größe und die Form entsprechend angepasst und erleichtern so der Bulldogge das Aufnehmen des Futters. Weiters weisen die Bulldoggen bei diesem Futter verringerten Stuhlgeruch auf, es unterstützt die Hautgesundheit, Knochen und Gelenke.

 

 


 

Copyright � 2010 by Liotta. Alle Rechte vorbehalten